Was ist die Viskosität bei Motoröl?

• Beschreibt das Fließverhalten von Motoröl 

Die Viskositätsklasse beschreibt das fließverhalten bei kalten Temperaturen sowie die Belastbarkeit bei hohen Temperaturen im Motor. Die Zahl vor dem "W" gibt das Verhalten bei Kalten Temperaturen an wohingegen die Zahl danach für die Belastbarkeit bei hohen Temperaturen steht. Mit speziellen Zusätzen, Additive genannt, werden Öle in deren Eigenschaften dahin optimiert, dass Sie den Druck im Motor immer besser standhalten können.

Ebenfalls wird durch die Additive die Fähigkeit von Motorenöl dahin verändert, dass es höher Temperaturen besser kompensieren und ableiten kann.

Dünnen Öle wie ein SAE 0W20 oder SAE 0W30 gelten als Kraftstoffsparend da Sie durch geringere Reibung im Motor den benötigten Kraftaufwand reduzieren. Im Motorsport dagegen werden Öle wie ein SAE 5W50 oder SAE 10W60 verwendet um die extremen Temperaturen während der Fahrt kompensieren zu können.

.


Bitte beachten: Die angegebenen Daten können Änderungen unterliegen. Betriebsvorschriften des Herstellers beachten. Durch Weiterentwicklung von Produkt und Produktion bedingte Datenänderungen bleiben vorbehalten. Diese Angaben sollen das Produkte beschreiben und haben somit nicht die Bedeutung, bestimmte Eigenschaften zuzusichern. Eine Verbindlichkeit kann hieraus nicht abgeleitet werden.